Start IFA 2018: Anet N4 3D-Drucker mit DLP Technik vorgestellt.

IFA 2018: Anet N4 3D-Drucker mit DLP Technik vorgestellt.

IFA 2018: Anet N4 3D-Drucker mit DLP Technik vorgestellt.

Der bekannte, chinesische 3D Druck Spezialist "Anet", hat auf der diesjährigen IFA 2018 seinen neuen 3D Drucker namens N4 DLP vorgestellt. Anders als bei den vorigen Produkten, wird hier kein Plastik eingeschmolzen und Schicht für Schicht aufgetragen bis ein fertiges 3D Modell entsteht, sondern über einer photosensitive Flüssigkeit die Schicht für Schicht via UV-Belichtung zum fertigen Produkt führt.

Durch diese Art des 3D Drucks, entstehen sehr detailreiche und massive Objekte, die Schichtstärke beträgt nur 0,02 mm. Eine weitere Neuerung ist, das der 3D Drucker nicht erst zusammengebaut werden muss sondern komplett fertig aufgebaut geliefert wird. Damit ist dieser nach kurzer Zeit einsatzbereit und mit ein wenig Fingerspitzengefühl entstehen sehr schnell hochwertige Ergebnisse. Die Druckfläche des N4 beträgt 65mm x 120mm x 138 mm.

Druckprodukte entstehen kopfüber und werden aus dem Gefäß mit Flüssigharz herausgezogen, bis diese vollständig aufgebaut sind. Erscheinen soll der N4 DLP im Oktober dieses Jahres für schlappe 300 €, damit zählt er zu einem der günstigsten Flüssigharz Drucker. Auf der IFA konnten wir uns anhand von Beispiel-Druckerprojekten von der Qualität überzeugen und sahen ein Demoobjekt was live mit dem Drucker entstanden ist.

 

Steffen Ostermaier on InstagramSteffen Ostermaier on LinkedinSteffen Ostermaier on TwitterSteffen Ostermaier on Wordpress
Steffen Ostermaier
Tech-Nerd aus Berlin, mit dem beruflichen Schwerpunkt auf Fotografie, gerade in Verbindung mit modernen Smartphones. Mag spannende Gadgets die nützlich für den Alltag sind. Betreibt darüber hinaus einen Fotoblog und Instagram-Account mit seinen Fotografien und Reiseberichten.

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This